Inga Jönsson

Geburtsjahr:
1969
Aktueller Wohnort:
Itzehoe
Beruf:
Mediengestalterin
Mitglied seit:
2017

Produktionen mit dem theater augenblicke

  • Frühjahr 2019: „Kleiner Mann, Was Nun?“ (Detlef Götz nach dem Roman von Hans Fallada Kompositionen & Revuetexte von Tino Jacobs)
    Revue - Ines

Produktionen mit anderen Theatergruppen

 Ehemalige der Theatergruppe an der Kaiser-Karl-Schule, Itzehoe
2016: „KKS-Monologe“ Eine szenische Collage zum 150jährigen Schuljubiläum (Tino Jacobs), Herr Kaiser, ein Greif – 1 Vorstellung

Regionales Kleinkunstprojekt, Itzehoe
2008+2009 „Itzehoer Gipfeltreffen“, Lauschbar

Sommerfest-Kindertheater
2005 „Hexe Stinkchen und der Stinkezauber“ (frei nach „Hexe Stinkchen und der Schrumpf-Zauber“ Marliese Arold), Kindergarten Kinderkreis e. V., Itzehoe,
Hexe Stinkchen – 1 Vorstellung

Theatergruppe an der Kaiser-Karl-Schule, Itzehoe
1994: „Ab heute heißt du Sara (Volker Ludwig und Detlef Michel)
Lisa Holländer, Ensemble – 2 Vorstellungen

1992: „Die barmherzigen Leute von Altenbrook“ (Oliver Storz),
Dorfbewohner (damals/heute) und in Zweitbesetzung als Elisabeth Beisch – 12 Vorstellungen

1991: „Das Käthchen von Heilbronn“ (Heinrich von Kleist),
Gottschalk, der Knecht des Grafen vom Strahl und in Zweitbesetzung
als Kunigunde von Thurneck – 4 Vorstellungen

1990: „Die Banditen“ (Jacques Offenbach),
Souffleuse, Räuberin, Baronesse, Küchenmädchen, Spanieren und
in Zweitbesetzung als Fiorella – 25 Vorstellungen

1989: Geschichten aus dem Wienerwald (Ödön von Horvàth),
Marianne – 10 Vorstellungen

1987: „Die Bauernoper“ (Yaak Karsunke),
Berlin, Menzingen, Henker, Offizier, Nonnenmacher, Stationierer, Bäuerin – 8 Vorstellungen

1986: „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“ (Bertolt Brecht),
Strohhut, Arbeiterin, Packherr, Kellnerin, Spekulant, Viehzüchter – 14 Vorstellungen

Inga Jönsson

Am Tag vor einer Premiere...

 ... mache ich Yoga und versuche, tief ein und aus zu atmen.

Wenn ich nachts nicht schlafen kann...

 ... höre ich Hörbücher.

Wenn ich nicht Theater spiele...

 … singe, musiziere, tanze, koche und backe ich, treffe mich mit Freunden, suche Geocaches oder widme mich meinen zahlreichen Wildkräutern im Garten.

Ich lese gerne...

 … Historische „Schinken“ und Biografien.

Folgender Theater-Besuch hat mich besonders beeindruckt:

 „Mutter Courage“ von Berthold Brecht im Deutsches Schauspielhaus Hamburg mit Eva Mattes als Mutter Courage (1986)

Meine bisherige Lieblingsrolle(n):

 Marianne, Kunigunde von Thurneck, Herr Kaiser

Meine Traumrolle:

 … kenne ich erst, nachdem ich sie gespielt habe.

 
 
 
 

Ticket-Hotline: 0431 93050 | Werktags ab 10.00 Uhr | theater augenblicke bei Facebook:  www.facebook.com/theateraugenblicke