Bühnenadresse:
theater augenblicke e.V.
im Hause DELA Möbel
Eggerstedtstrasse 7-9
24103 Kiel

Kontakt zum theater augenblicke
Wegbeschreibung:

Penthesilea

Heinrich von Kleist

01

September
2017

Handlung

Vor den Toren Trojas kämpfen Griechen gegen Trojaner. Ungefragt mischen sich plötzlich die Amazonen unter der Gottkönigin Penthesilea in den Konflikt ein. In der Zeit des Trojanischen Krieges spielend ...
... und vor über zweihundert Jahren geschrieben, beinhaltet Heinrich von Kleists "Penthesilea" dennoch brandaktuelle Themen. Sie können gespannt sein auf die Premiere Anfang November 2015. Der Kartenvorverkauf läuft bereits.
Auf göttlichen Befehl dürfen die Amazonen nur Töchter von Männern gebären, die sie im Kampf überwunden haben. Einer Prophezeihung folgend, sucht die Amazonenkönigin Penthesilea den Griechenkönig Achill. Verletzter Stolz und der vermeintliche Sieg vor Augen entfachen den Kampf immer wieder neu. Die Protagonisten, dem Wahnsinn nahe, stürzen sich wieder und wieder in die Schlacht, angetrieben von ihren Führern. "Penthesilea" zeigt den Irrsinn des Krieges auf.
Nur der Bruch Penthesileas mit der Gesellschaftsform der Amazonen befreit sie. Was aber wird aus denen, die sie zurückläßt?
Das Stück ist durchdrungen von Krieg und Liebe, von Verstand und Gefühl, die sich unvereinbar gegenüberstehen. Worte werden zu Taten, Küsse zu Bisse.
Penthesilea: "Was! Ich? Ich hätt' ihn – ? Unter meinen Hunden – ? Mit diesen kleinen Händen hätt' ich ihn – ? Und dieser Mund hier, den die Liebe schwellt – ? Ach, zu ganz anderm Dienst gemacht, als ihn – ! Die hätten, lustig stets einander helfend, Mund jetzt und Hand, und Hand und wieder Mund – ? (…) Ich zerriss ihn!"
Premiere
November 2017
Spielort
theater augenblicke e.V.
im Hause DELA MÖBEL
Eggerstedtstrasse 7-9
24103 Kiel
Eintritt
Karten: 13 EURO I 8 Euro (ermäßigt)
Einlass: 1 Stunde vor Beginn der Vorstellung
( Bei Gastspielen können abweichende Preise gelten )
Berichtererstattung

Grandioses Schauspiel. Tief Bewegend. Herzlichen Dank.

Zuschauerreaktion vom 24.03.2019

Stimmiges Stück mit vielstimmiger Revue (Kleiner Mann, was nun?)

Thomas Richter / Kieler Nachrichten Online vom 13. März 2019

Ein wundervoller Abend!!! Hab mich spontan entschlossen, da ich auf einer Fortbildung in Kiel weile. Bin dankbar für den sehr unterhaltsamen Abend!

Antje K. / Zuschauerin

Gratuliere! Gelungener Theaterabend. Spannend bis zum Schluß.

- unbekannter Theatergast -

Theater ist eine Augenblickskunst

Gert Voss / Schauspieler

Die Vorstellungen im theater augenblicke haben etwas magisches!

Familie G. / Zuschauer

Ich habe im theater augenblicke phänomenale Vorstellungen erlebt und freue mich auf jede neue Inszenierung.

Goldare F. / Zuschauer